Wie alles begann

Also,
angefangen hat das ganze Fußball-Auto Fieber zur EM 1996,
eigentlich schon 1990 zur WM

aber alles der Reihe nach:
WM 1990 Endspiel in Rom.
Deutschland wird grandios WELTMEISTER
(1:0 gegen Argentinien, Foulelfmeter Andi Brehme)
Wir, meine Kumpels und ich, sind nach dem Schußpfiff in Richtung Stuttgart
aufgebrochen um ein bißchen Party zu machen.
Damals mit 2 (!) ….Fahnen, (großes Kino), aaaaaber,
dafür ging in Stuttgart so richtig die Post ab !!!

Die Rotebühlstrasse war noch ganz offiziell befahrbar, am Rotebühlplatz
war eine Bühne vom damaligen Radiosender „Stadtradio 107,7“ aufgebaut…
Irgendein Hirni hatte seinen Mercedes 190er hinter dieser Bühne abgestellt….
der sah nachher aus wie ein Topchop Unikat von Jesse James Monster Garage,
nur etwas verbeulter, und ich dachte:
„Wie kann man nur so blöd sein und sein Auto dort hinstellen ,wo doch Tausende
Menschen feiern wollen..?!?!?!“

Gerade die Bilder verarbeitet, sah ich an einer Kreuzung einen Schwarz-Rot-Gelben
alten Audi 80…..
Die vorbeiziehenden Menschenmassen (waren bestimmt nur ein paar 100,
Public Viewing gabs damals nicht, aber Public Enemy), haben genauso erstaunt geschaut
wie ich, und wollten diesen geilen Wagen berühren, aber Vorsicht:
Der Besitzer hatte ihn während des Endspiels mit klassischem Baumarktlack,
Pinsel und einer Rolle lackiert, so dass das ganze Auto noch sehr klebrig war !!!!!

War aber trotzdem eine geile Idee…..über das weitere Schicksal dieses
Gefährts ist mir leider nichts bekannt…
….glaube, dieses Erlebnis hat mich irgendwie geprägt….

Über die EM 1992 (Endspiel verloren, 0 : 2 gegen Dänemark),

und die WM 1994 war mir (und den meisten Fußballfans) nicht nach feiern
zumute…

..dann kam die EM 1996 in England:

Die deutsche Nationalelf hat , so hab ich es damals empfunden, richtig tollen
Fußball gespielt ,(Stuttgarts Jürgen Klinsmann war ja auch dabei).

So kam es, das Deutschland gegen die Tschechoslowakai im Finale stand,
2:1 gewann (Golden Goal durch Oliver Bierhoff)
DEUTSCHLAND istEuropameister !!!!
und mir die Bilder vom der WM90 in den Sinn kamen.
Aber was tun? schnell ein Auto lackieren is nich…
Die Möglichkeit hatte ich , bzw.wir , damals nicht, also improvisieren…..
Ich hatte einen Tag zuvor, von meiner alten Firma , farbige PVC Folie
zweckentfremdet, logisch, Schwarz, Rot und Gelb.

So machten wir, Jochen G., Uwe G., Nicki und ich, uns an die Arbeit,
und beklebten meinen damaligen alten Opel Kadett C City, mit dieser Folie und
doppelseitigem Klebeband den ganzen Sonntag !!!

Das Ergebnis konnte sich echt sehen lassen, nicht der Schönste,
aber ein Unikat (vielleicht finde ich ja noch ein Bildchen).
Die anschließende Feier in Stuttgart war ziemlich verregnet, aber trotzdem
einfach nur Geil!!!

Zwar hatte das Auto die Feier nicht ganz ohne Folgen überlebt, aber den Monat
bis der Tüv abgelaufen war, lief er wie ein Uhrwerk.

Die Schadensbilanz: ein ca. 10 -20 cm nach innen gedrücktes Dach
(waren kurzfristig 10 Leute drauf),
zwei kaputte Scheinwerfer, eine gesplitterer Windschutzscheibe,
4 gummiartigeStoßdämpfer……(HEUL).
doch dafür waren wir ca. 20 Sekunden im Regionalfernsehen (Südwest 3)….

Für die WM 1998 und die EM 2000 (Aus in der Vorrunde) stellten wir kein Gefährt
zur Verfügung…….

von marczopc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

WM und EM Fan Autos